Team Hellhounds Hannover

Logo von Hellhounds Hannover
Hellhounds Hannover

VEREINSINFO

Stadt Hannover, Norddeutscher Bund (ADL)
Teamfarben Schwarz-Rot
Gründungsjahr 2031
Präsident Jannik Mohr (Mensch, Jahrgang 2018)
Trainer Luis Schubert (Elf, Jahrgang 2035)
Sponsor Amrian Kameridze
Erfolge

Teutonen-Cup-Zweiter 2049, 2052

Bestes Team Des Tages:
Liga: DSKL 2081/82 Spieltag: 20-Feb-2082

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 1 (08-Aug-2080)
Hellhounds Hannover 1 : 3 Kreuzberg Assassins
Leicht 1
Schwer 1
Verletzte
6 Chancen 7

Beste Spielerin bei Hannover war noch ihre elfische Sanitäterin Vanessa “Easy” Zawidski, die ihr Team lange Zeit im Spiel hielt. Die beiden späten Treffer der Assassins konnten ihre Mitspieler jedoch nicht verhindern.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 2 (05-Sep-2080)
Hellhounds Hannover 1 : 3 Stahlfalken Mannheim
Verletzte Schwer 1
3 Chancen 3

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 3 (19-Sep-2080)
Hellhounds Hannover 0 : 1 Zürich Account Zero
Leicht 2
Schwer 2
Verletzte Leicht 1
Schwer 1
3 Chancen 5

Ungewöhnlich viele Verletzte bei den beiden Mannschaften, die eher als harmlos gelten und sich auf die spielerischen und weniger die kämpferischen Aspekte des Stadtkriegs konzentrieren. In einen chancenarmen und streckenweise auch zähen Spiel agierten beide Teams defensiv und abwartend, bis sich Schütze Hassan “Babo” Grube doch ein Herz nahm und 10 Minuten vor Ende den Siegtreffer erzielte.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 4 (10-Oct-2080)
Hellhounds Hannover 2 : 1 Frankfurt Massaker
Leicht 2
Schwer 1
Verletzte
5 Chancen 7

Der Underdog aus der Hauptstadt erkämpft sich den zweiten Sieg! Die Frankfurter verschliefen die erste Hälfte komplett und rannten dann einen 2:0 Rückstand hinterher. Die Hellhounds mauerten und vor allem Jägerin Sarah “Jericho” Morag zeigte eine tadellose Defensivleistung, die ihren Marktwert weiter erhöhen dürfte und Begehrlichkeiten von anderen Teams wecken wird.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 5 (31-Oct-2080)
Hellhounds Hannover 0 : 5 Schwarzwald Titanen
Leicht 2
Schwer 1
Verletzte Kritisch 1
2 Chancen 6

Was machst du, wenn dir 13 Trolle im Weg stehen? Nichts. Das beschreibt zumindest das Spiel in Hannover recht gut, wo die Hellhounds weder offensiv noch defensiv eine Möglichkeit fanden, die körperlich überlegenen Titanen in die Knie zu zwingen. Die Freiburger konnten bei fast jedem Angriff einfach zur Torzone durchlaufen, während die Hauptstädter ihnen Spalier standen. Zeitweise hatte man das Gefühl, der Trainer Hannovers hätte sich überhaupt nicht auf das spezielle Team aus dem Schwarzwald vorbereitet, zumindest agierten die Spieler relativ planlos.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 6 (13-Dec-2080)
Hellhounds Hannover 0 : 3 S-K Centurios Essen
Leicht 4
Schwer 1
Verletzte
2 Chancen 11

Die Centurios spielten ihre Überlegenheit souverän, aber zugegebenermaßen auch etwas leidenschaftslos herunter. Nach dem 2:0 von ihrem zwergischen Jäger Shkurta “Cerberus” Debenc schalteten sie deutlich einen Gang runter. Andere Mannschaften hätten dies vielleicht als Chance wahrgenommen, aber die Hauptstädter spielten zu verhalten und respektvoll, als dass sie den Essenern ernsthaft gefährlich werden konnten.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 7 (24-Jan-2081)
Hellhounds Hannover 2 : 4 Frankfurt Fireraisers
Leicht 2
Schwer 1
Verletzte Leicht 1
5 Chancen 8

In einem ansehnlichen Spiel präsentierten sich die Hannoveraner gut, waren aber den überlegenen Einzelspielern der Frankfurter nicht gewachsen. Erneut präsentierte sich der Neuling Marco “Alpha” Druvic überragend, der für viele Experten bereits der Jäger der Saison ist.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 8 (14-Feb-2081)
Hellhounds Hannover 0 : 7 Asphaltcowboys München
Leicht 3
Verletzte
2 Chancen 10

Die Asphaltcowboys spüren den Druck der Leviathane und arbeiten an ihrer Tordifferenz. Die Hellhounds mit einer desolaten Leistung und schienen den Asphaltcowboys fast freiwillig aus den Weg zu gehen um keine schweren Verletzungen zu riskieren. Dem Trainer der Hellhounds Luis Schubert dürfte dies gar nicht gefallen haben

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 9 (28-Feb-2081)
Hellhounds Hannover 3 : 2 Kölner Maniacs
Leicht 1
Kritisch 2
Verletzte Leicht 1
Schwer 1
5 Chancen 4

Im “el Schrottico” konnten sich die Hellhounds knapp, aber verdient durchsetzen. Allen Unkenrufen zum Trotz entwickelte sich kein Match auf Berzirksliganiveau, sondern ein spannender Kampf zweier leidenschaftlicher Mannschaften, die es ihren Kritikern noch einmal zeigen wollten. Auch wenn es für die Kölner am Ende nicht gereicht hat, so konnten sie zumindest ihr Gesicht wahren.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 10 (21-Mar-2081)
Hellhounds Hannover 0 : 3 Basel Basilisken
Leicht 1
Schwer 2
Kritisch 1
Verletzte Leicht 1
2 Chancen 5

Die beste Saisonleistung der jungen Schweizer, die nach ihrem Sieg gegen die Sharks am letzten Spieltag deutlich motivierter und spielfreudiger waren als in den letzten Partien und diese Mal auch in den Feuergefechten und der defensiven Positionierung überzeugen konnten. Damit setzen sich die Baseler vor die Hauptstädter, die nun vorletzter sind und sich langsam mit einem Abstieg abgefunden zu haben scheinen.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 11 (11-Apr-2081)
Hellhounds Hannover 4 : 2 Harburg Sharks
Leicht 3
Tot 1
Verletzte Schwer 1
4 Chancen 3

Eine eindrucksvolle Kampfleistung der Hauptstädter, die sich offensichtlich nicht mit dem vorletzten Platz zufrieden geben wollen und ihre vermutlich beste Saisonleistung zeigten. Einen großen Anteil hatte der doppelte Torschütze Alfred “Backspin” Trosdorf, der zu Beginn des dritten Viertels verstärkt ins Kreuzfeuer der Sharks geriet und darin schließlich auch den Tod finden sollte, jedoch posthum zum Spieler des Spiels gewählt wurde. Damit sind die Frankfurt Fireraisers jetzt die einzige Mannschaft, in deren Spielen es bisher keinen einzigen Toten gab.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 12 (18-Apr-2081)
Hellhounds Hannover 3 : 0 Naniten Nürnberg
Leicht 1
Verletzte Leicht 1
4 Chancen 6

Bittere Enttäuschung bei den Nürnberger Warmongern: Nachdem Nürnberg eine für ihre Verhältnisse hervorragende Saison gespielt haben und sie lange in der ersten Tabellenhälfte blieben, landen sie mit einem Punkt aus den letzten drei Spielen nun doch in der zweiten Tabellenhälfte und müssen sich der Relegation stellen. Gegen eiskalte Hannoveraner, die beinahe jede Chance zu einem Treffer nutzten, wirkten sie überhastet und unkonzentriert. Trainer Vijami Turunen muss seine Spieler dringend lehren, mit Druck umzugehen, sonst wird es eng in der Relegation.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 13 (01-Aug-2080)
Warsaw Warmachines 4 : 0 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 1
Schwer 3
8 Chancen 1

Chancenlos blieben die Hellhounds in Warschau, deren Scouts jede Angriffsbemühung der Hannoveraner voraus sahen und aus einer sicheren Defensive agierten.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 14 (15-Aug-2080)
Hamburg Rams 3 : 1 Hellhounds Hannover
Kritisch 1
Verletzte Leicht 1
5 Chancen 4

Den Hamburgern reichte eine mittelklassige Leistung gegen die Hannoveraner. In einem von beiden Seiten eher halbherzig geführten Stadtkriegmatch spielten die Hansestädter ihre Erfahrung aus und ließen die Hannoveraner oft auflaufen. Für die Hellhounds wird es nach drei Niederlagen in Folge langsam schwer, den Anschluss nicht zu verlieren.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 15 (12-Sep-2080)
Anarchie Wien 0 : 3 Hellhounds Hannover
Leicht 2
Verletzte Leicht 2
7 Chancen 5

Eine unterirdische Heimleistung der Wiener bringt den Hauptstädtern den ersten Sieg der Saison! Insbesondere John “Reaper” Reaves vergab aussichtsreiche Chancen und zeigte einmal mehr, dass die Position des Schützen die Schwäche der Österreicher ist. Hannover nutzte hingegen die wenigen Chancen und gewann auch in der Höhe verdient.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 16 (03-Oct-2080)
Warhog Clan 3 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 1
6 Chancen 7

In einem blutleeren und lange Zeit ausgeglichenen Spiel schafften die Warhogs es endlich, die Talfahrt nach drei Niederlagen in Folge zu stoppen und das Ruder rumzureißen. Währenddessen wird es eng für die Hauptstädter, die sich auch heute wieder eigentlich besser präsentierten, als es der vorletzte Tabellenplatz vermuten lässt.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 17 (17-Oct-2081)
Black Barons Mainz 1 : 3 Hellhounds Hannover
Schwer 2
Verletzte Schwer 2
5 Chancen 4

Im Kellerduell zwischen dem 22. und dem 23. konnten sich die Hauptstädter durchsetzen. Dabei hatte Mainz wesentlich mehr Spielanteile und ging zunächst verdient durch ihren Brecher Kevin “Das Kreuz” Groß in Führung, verlor in der zweiten Hälfte aber dann völlig den Faden und zeigte unerklärliche Konzentrationsschwächen in der Defensive. Damit haben die Mainzer den schlechtesten Saisonauftakt ihrer 28jährigen Vereinsgeschichte.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 18 (06-Dec-2080)
Toxyc Spyryts Duisburg 1 : 1 Hellhounds Hannover
Leicht 1
Schwer 1
Verletzte
4 Chancen 4

Ein chancenarmes und schwaches Spiel, das keinen Sieger verdient hätte, endete mit einem Unentschieden, welches beide Mannschaften im Tabellenkeller nicht groß nach Vorne bringt. Lediglich der Ausgleich der Duisburger Scoutin Finja “Grazie” Fuchs-Stahl war sehenswert.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 19 (17-Jan-2081)
AGC Labrats 1 : 0 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 2
Schwer 2
9 Chancen 2

Ein knapper Sieg der Labrats, die trotz ihrer Investition von über 30.000.000€ in der Winterpause spielerisch eher enttäuschten und deren Sieg eher mit den noch schwächeren Hannoveranern zu erklären ist. Die Neulinge harmonieren noch nicht mit dem Rest des Teams und so war es die Scoutin Alina “Milli” Gramm, die gegen Ende doch noch den Siegtreffer erzielen konnte, der dann lediglich verwaltet wurde.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 20 (31-Jan-2081)
Berlin Cybears 3 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 1
Schwer 1
9 Chancen 2

Die Cybears hatten einen recht entspannten Sonntagnachmittag, gingen früh 3:0 in Führung und schalteten dann einen Gang zurück. Zwar schaffte die Scoutin Elly “Nachthexe” Broonsdorf mit einem sehenswerten Treffer noch einen Anschlusstreffer, aber der Klassenunterschied war dennoch zu jedem Zeitpunkt spürbar.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 21 (21-Feb-2081)
Chromlegion Bremen 2 : 0 Hellhounds Hannover
Schwer 1
Verletzte Schwer 3
8 Chancen 2

Die Pflichtaufgabe Hannover erledigt Bremen, ohne dabei zu glänzen. Man muss allerdings auch erwähnen, dass Hannover kaum Offensivaktionen hatte und verbissen mauerte. Doch mitte des zweiten Viertels konnten die Geschwister auf der Brecher-Position - Laika und Pawel Michailow - jeweils einen Treffer erzielen, woraufhin Bremen nur noch das nötigste Tag und die Führung verwaltete.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 22 (14-Mar-2081)
Cyberzombies Düsseldorf 0 : 0 Hellhounds Hannover
Leicht 2
Kritisch 1
Verletzte Kritisch 1
3 Chancen 5

Ein wirklich mageres Kellerduell zwischen zwei direkten Konkurenten auf Platz 21 und 22, welches wirklich harte Kost war und kaum sehenswerte Aktionen bot. Die ersten beiden Viertel waren lediglich ein Abtasten, ab dem dritten Viertel bemühte sich zumindest Hannover ein Tor zu erzielen, ohne jedoch den nötigen Druck aufbauen zu können. Bei einer solchen Vorstellung wird es für beide Mannschaften in der Relegation schwierig.

Sesson: DSKL 2080/81 Spieltag: 23 (28-Mar-2081)
Ruhrmetall Leviathane 4 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 1
12 Chancen 3

Es wäre sicher die Story der Saison, wenn ausgerechnet die über die ganze Spielzeit enttäuschenden Hauptstädter den Leviathanen die Meisterfeier verderben würden. Aber die Leviathane spielen ihre Erfahrung aus und spielen ihre Überlegenheit recht konzentriert herunter, ohne dabei zu glänzen. Die letzten beiden Spiele haben die Leviathane allerdings gegen die Warmachines und die derzeit sehr Formstarken Assassinen, die auch München vor kurzem schlagen konnten.

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 1 (12-Sep-2081)
Hellhounds Hannover 1 : 1 Hamburg Rams
Leicht 2
Schwer 1
Verletzte
3 Chancen 4

Bollwerk: “Ein nicht wirklich sehenswertes und chancenarmes Spiel endet mit einer gerechten Punkteteilung. Zwar war deutlich sichtbar, dass Hamburg die besseren Einzelspieler hat, aber Hannover setzte gutes Positioning entgegen und hatte durch den Heimvorteil auch bessere Kenntnis des Geländes. Letztes Jahr verlor Hannover noch 1:3 gegen die Rams. Insofern haben die Hannoveraner die Hoffnung, dass es dieses Jahr besser läuft, zumindest haben sie jetzt an den ersten beiden Spieltagen nicht verloren. Bei Hamburg fällt auf, dass sie mit 9 zu 0 Ausfällen in den ersten beiden Spielen deutliche Fortschritte in den Feuergefechten gemacht haben.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 2 (03-Oct-2081)
Hellhounds Hannover 2 : 0 Stahlfalken Mannheim
Verletzte
6 Chancen 3

Neumann: “Dafür, dass viele die Haupstädter als schwächstes Team sehen und sie dem Abstieg nur hauchdünn in der Relegation verhindern konnten, schlagen sie sich ausgesprochen gut. Sie haben nur eines ihrer ersten vier Spiele verloren und bewegen sich mit fünf Punkten in Richtung Mittelfeld der Liga. Sicher, sie brenenn jetzt nicht gerade ein Offensiv-Feuerwerk ab, aber die konzentrierte Defensivleistung und hoffnungsvolle Youngsters, wie der Doppeltorschütze und Jäger Torben “Bronco” Fritsche, deuten an, dass diese Saison für die Hellhounds besser laufen könnte als die letzte.”
BREAKING NEWS: Soeben erreichte uns die Nachricht, dass Trainerin Sophie Nöther von den Stahlfalken mit sofortiger Wirkung freigestellt wurde. Gerüchten zu Folge soll Pierre Guilian den Cheftrainerposten übernehmen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 3 (17-Oct-2081)
Hellhounds Hannover 3 : 2 Zenit Rostock
Verletzte
6 Chancen 6

Bollwerk: “Mit der Ausbeute von 8 Punkten in 6 Spielen werden die Hellhounds sicher zufrieden sein, sahen die meisten Buchmacher sie doch bereits als sicheren Absteiger und auf den letzten Platz. Die Leistung heute ist um so respektabler, wenn man bedenkt, dass die Hauptstädter nach dem 1:9-Wipeout letzte Woche gegen die Ruhrmetall Leviathane noch arg ersatzgeschwächt waren. Aber die Hellhounds machten aus der Not eine Tugend und vor allem die Ersatz-Scoutin Natascha “Fuchs” Koslowa machte auf sich aufmerksam. Rostock hingegen muss sich nach unten orientieren. Gerüchten aus dem Umfeld der Ostdeutschen zufolge soll sich der Zenit-Konzern in die sportliche Leitung einmischen, was noch nie ein gutes Omen war.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 4 (07-Nov-2081)
Hellhounds Hannover 1 : 1 Schwarzwald Titanen
Leicht 1
Kritisch 1
Verletzte Leicht 1
4 Chancen 5

Banshee: “Ein Punkt, mit dem die Hellhounds besser leben können als die Titanen. Auch im 8. Spiel können die Schwarzwälder nicht gewinnen und verlieren als Tabellenletzter den Anschluss. Noch bedenklicher war, dass kein wirkliches Aufbäumen der Mannschaft spürbar ist. Zwar spielt Hannover auch einen recht destruktiven, defensiven Stil, aber da muss von einer Mannschaft, welche die ADL im €urobrawl vertreten hat und da auch gar nicht so schlecht aussah, deutlich mehr kommen! Langsam wird es eng.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 5 (28-Nov-2081)
Hellhounds Hannover 1 : 3 Anarchie Wien
Leicht 2
Schwer 3
Verletzte
3 Chancen 8

Banshee: “Der Spitzenreiter gibt sich in der Hauptstadt keine Blöße und muss sich lediglich eine mangelnde Chancenverwertung ankreiden lassen, wodurch es trotz eindeutiger Überlegenheit lange 2:1 für die Österreicher stand und man zittern musste. Erst kurz vor Ende konnte Alicia “Killswitch” Palmer ihren dritten Treffer erzielen. Mit diesem Hattrick dürfte die Neuverpflichtung der Berlin Boss Bitchez für 9.600.000€ ihren Marktwert mittlerweile verdoppelt haben und in den Kreis der besten Schützinnen der Liga aufgestiegen. Für mich mit der Jägerin Valentina “Evil” Escribano von den SK Centurios Essen zusammen bisher die Spielerin der Saison!”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 6 (05-Dec-2081)
Hellhounds Hannover 0 : 2 Kreuzberg Assassins
Leicht 1
Verletzte Leicht 1
Schwer 2
Kritisch 1
8 Chancen 5

Neumann: “Keine Glanzvolle Leistung der Assassins heute in der Hauptstadt, die sich diesen Sieg quasi schenken lassen mussten. Hannover war eigentlich über die gesamte Spielzeit über das überlegene Team, offenbarte aber vor der Torzone unverzeihliche Konzentrationsschwächen und ließen sich immer wieder einige Meter vor der Torzone zu unnötigen Ballverlusten hinreißen. Bis zum letzten Viertel fand auch die Offensive der Berliner nicht statt, aber Scoutin Sorgül “Hayal” Adanir nutzte eine unbewachte Flanke zum Überraschenden Führungstreffer und als Hannover dann das Spiel offener gestalten musste gelang Jägerin Yuna “Peanut” Hoang das schmeichelhafte 2:0.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 7 (16-Jan-2082)
Hellhounds Hannover 2 : 1 AGC Labrats
Leicht 1
Schwer 3
Verletzte Schwer 1
3 Chancen 6

Neumann: “Die Höllenhunde siegen überraschend gegen die Laborratten. Die Labrats kamen zwar mit einigen Rückenwind durch den Sieg des 1. Mainhattan Brawls in die Rückrunde, doch ihr Plan, im Meisterschaftsrennen anzugreifen, hat einen harten Dämpfer erlitten. Der Außenseiter aus der Hauptstadt spielte jedoch genau so, wie man gegen einen Favoriten spielen muss. Die frühe Führung der AGC konnte man durch einen Treffer des Jägers Torben “Bronco” Fritsche etwas glücklich ausgleichen. Dann verteidigte man verbissen, wobei sich vor allem die Debütantin und derzeit einzige Wakyambi der Liga - Taneesha “Mayhem” Sarasvati - überragend zeigte und immer wieder Angriffszüge der Labrats durch hohes Pressing zerstörte. Als die Labrats im letzten Viertel den Druck erhöhen wollten, nutzte der Hannoveraner Schütze Leandro “Loco” Santini eine Lücke in der Verteidigung um mit einem beeindruckenden 150m Sprint den Siegtreffer zu erzielen, den die Hellhounds bis zum Ende verteidigten.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 8 (30-Jan-2082)
Hellhounds Hannover 2 : 2 Asphaltcowboys München
Verletzte Leicht 1
7 Chancen 9

Neumann: “Nach dem blamablen Auftritt in Duisburg konnten sich die Hellhounds vor heimischen Publikum zumindest teilweise rehabilitieren. Zwar gelang ihnen kein Sieg, aber man spürte schon zu Beginn, dass das Team um Wiedergutmachung bemüht war. Folglich ging man durch Jäger Robin “Rrrrrrhob” Parker und Neuverpflichtung Jägerin Taneesha “Maybhem” Sarasvati schon zur Halbzeit in Führung. Allerdings gehörten die anderen beiden Viertel deutlich den Asphaltcowboys und nach zwei Treffern des Schützen Maximillian “Ozelot” Eisenhauer stellten sich die Hannoveraner hinten rein und hatten letztlich das Glück des tüchtigen, dass es noch zu einem Punktgewinn gereicht hat.

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 9 (20-Feb-2082)
Hellhounds Hannover 5 : 0 Warhog Clan
Verletzte Leicht 1
8 Chancen 4

Neumann: “Diese Niederlage hatte wirklich kein Experte vorausgesehen. Tatsächlich galten die Warhogs sogar als Favoriten, bekamen aber von Beginn an keinen Fuß auf den Boden der Hauptstadt. Dies lag unter anderem am hervorragenden Scouting der Hellhounds rund um Scoutin Elly “Nachthexe” Broonsdorf, zum anderen aber auch an einem hervorragenden Stürmer Pedro “Hippo” Kadschinski, der den Hellhounds einen entscheidenen Geschwindigkeitvorteil gab und ein fast körperloses Spiel ermöglichte, in welchem die Hellhounds den Verteidigungsformationen der Warhogs fast gänzlich ausweichen konnten. Umso estaunlicher ist dieses Ergebnis wenn man bedenkt, dass auf die beste Saisonleistung der Warhogs letzte Woche nun ihre vielleicht schlechteste folgte.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 10 (13-Mar-2082)
Hellhounds Hannover 3 : 6 Berlin Cybears
Leicht 2
Schwer 2
Verletzte Leicht 1
Kritisch 1
5 Chancen 6

Bollwerk: “Die Hellhounds kamen richtig gut ins Spiel, führen zur Halbzeit auch 2:1, brechen dann aber nach einem Doppelschlag im dritten Viertel durch Schützin Jia “Pew Pew” Yang und Scout Mudar Khalid “Sniper” Asker völlig in sich zusammen und stellen aus völlig unerklärlichen Gründen die Defensivarbeit vollständig ein. Dies soll keinesfalls die Leistung der Berliner schmälern, deren Stürmerin und Kapitänin Zoe “Black Cat” Nedra Spielmacherqualitäten zeigte und die gnadenlos effektiv waren, aber Hellhounds-Trainer Luis Schubert kann dieser desolate Leistungsabfall nicht gefallen. In den Netzwerken der Hannoveraner Warmonger sieht man die Schuld unter anderem bei Jäger Torben “Bronco” Fritsche, der zwar wirklich kein gutes Spiel gemacht hat, aber die Rolle als Sündenbock für den Frust der Fans nun auch nicht verdient hat.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 11 (27-Mar-2082)
Hellhounds Hannover 0 : 6 Chromlegion Bremen
Leicht 3
Schwer 1
Kritisch 1
Verletzte Leicht 1
3 Chancen 7

Banshee: “Nach vier Monaten ohne Niederlage gelang es Anarchie Wien letzte Woche, die Bremer in einem packenden 5:4 zu knacken. Einige Experten fragten sich, ob an der Weser nun das Nervenflattern beginnt. Nach diesem Spiel muss man diese Befürchtung jedoch verneinen, denn die Bremer zeigten die passende Reaktion und ließen sich in einem absolut dominanten, hart geführten Spiel zu keinem Zeitpunkt die Butter vom Brot nehmen. Lediglich im ersten Viertel war es einmal kurz spannend, als Scoutin Isabella “Aguila” Martinez fast einen Abwehrfehler der Chromlegion ausnutzen konnte. Aber durch hervorragende Leistungen von Jäger Luigi “My Land” Cortanello, Scoutin Samira “Moloch” Kowalski und Brecher Pawel Michailow war es dann letztlich deutlich, aber auch in der Höhe verdient.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 12 (17-Apr-2082)
Hellhounds Hannover 3 : 3 Naniten Nürnberg
Leicht 4
Schwer 1
Verletzte
3 Chancen 6

Neumann: “Das letzte Spiel der Saison fand keinen Sieger. Beide Mannschaften spielten eine eher mäßige Saison, wobei sich Hannover vom 20. Platz letztes Jahr zumindest auf Platz 19 steigern konnte. Die Naniten schieben sich durch das Unentschieden zwar noch an den Black Barons vorbei auf Platz 22, verglichen mit dem Platz 13 letztes Jahr ist dies jedoch ein regelrechter Absturz und auch ihre treusten Warmonger gehen wenig optimistisch in die Relegation. Insbesondere da man auch heute wieder trotz aller Feldüberlegenheit, größerer Zielgenauigkeit und höhere Robustheit einfach immer wieder grobe Patzer in der Defensive machte und sich so nicht für den hohen Aufwand belohnte. Die Naniten müssen dringend ihre Cleverness und Effektivität erhöhen. Hätte Jäger Alphonso “Chefkoch” Philipp nicht im letzten Moment noch den Ausgleich erzielt, wäre man sogar auf Rang 23 gelandet. Die Chancen für einen Klassenerhalt berechnen die Buchmacher bei beiden Mannschaften als nicht besonders hoch. Trotzdem viel Glück!”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 13 (05-Sep-2081)
Black Barons Mainz 3 : 3 Hellhounds Hannover
Verletzte Schwer 2
Kritisch 2
7 Chancen 4

Banshee: “Aua! Das war teilweise nicht leicht anzusehen. Mainz begann druckvoll und konnte bereits im ersten Feiergefecht zwei Gegner ausschalten. Die Hellhounds dürfen sich bei ihrem Sani Emil “Kreischer” Bernhardt bedanken, dass er “Dutchman” und “Bronco” von der Schwelle des Todes retten konnte. Die beiden werden noch länger ausfallen, also gut dass die Hellhounds mit Leandro “Loco” Santini aus Rom einen respektablen Ersatz-Schützen geholt haben. Dieser punktete zwar nicht selber, aber konnte einen Treffer der ebenfalls eingewechselten Jägerin Lena “Fohlen” Ahrens vorbereiten, der ich es nach all der berechtigten Kritik der letzten Saison absolut gönne, mal ein großartiges Spiel abgeliefert zu haben. Die Black Barons waren sich zu früh zu sicher, so konnten sie die 3:1-Führung zur Halbzeit nicht halten und ermöglichten denn Hauptstädtern, ins Spiel zurück zu finden.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 14 (19-Sep-2081)
Zürich Account Zero 3 : 0 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 1
Kritisch 1
6 Chancen 2

Bollwerk: “Chancenlos blieben die Hauptstädter in der Schweiz. Die Züricher spielten diszipliniert und riefen fast schon unterkühlt ihre Überlegenheit einfach ab, ließen die Hellhounds immer wieder in Fallen tappen und dominierten etwas leidenschaftslos die Partie. Um die Hannoveraner muss man sich nach dieser Leistung andererseits etwas Sorgen machen. Einen großen Anteil am Sieg hatte Stürmerin Maria “Lioness” Ferreira Pinto, die überall auf dem Spielfeld zu sein schien und die Hellhounds immer wieder umkreiste und von hinten Druck machte.

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 15 (10-Oct-2081)
Ruhrmetall Leviathane 9 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 5
Schwer 1
Kritisch 2
Tot 1
6 Chancen 2

Banshee: “Wow! Ich bin ja wirklich ein mitleidloses Miststück, aber die Leviathane haben es tatsächlich geschafft, dass mir die Spieler der Landeshauptstadt wirklich leid taten. Es war deutlich zu spüren, dass die Ruhrmetall Leviathane die überraschende Niederlage letzte Woche gegen Anarchie Wien nicht gut verkraftet haben und ihren Frust nun an den Hellhounds abarbeiteten. Beim Stand von 6:1 und neun Ausfällen brachen die Hellhounds das Spiel kurz vor Ende des zweiten Viertels bereits ab und man muss sich fragen, warum dies nicht schon früher geschehen ist. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich werde heute Nacht vermutlich Alpträume vom Brecher Chris “Hercules” Head, wie er durch diese Tür bricht und wie ein Berserker vollautomatisch die komplette Jägerstaffel im Alleingang ausschaltet. Für die Jägerin Roxanne “Champus” Chambroix kam jede Hilfe zu spät, aber dennoch Respekt an den Hellhounds-Sanitäter Emil “Kreischer” Bernhardt, der zumindest die anderen retten konnte.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 16 (31-Oct-2081)
Warsaw Warmachines 6 : 0 Hellhounds Hannover
Leicht 1
Kritisch 1
Verletzte Schwer 2
8 Chancen 2

Bollwerk: “Machtdemonstration in Warschau. Wenn man das Spiel gesehen hat fällt es schwer zu glauben, dass die Hellhounds in der Tabelle über den Warmachines standen. Die Polen haben heute alles daran gesetzt, Dinge richtig zu stellen und haben aufblitzen lassen, aus welchem Grund sie letztes Jahr Dritter geworden sind. Gerade die in die Kritik geratene Brecherin Wera “Dzik” Pawlak und die Jägerin Kira “Red” Dannenberger, die als Deutsche bei Teilen der Fans ein recht schweres Standing hatte, überzeugten heute auf ganzer Linie.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 17 (14-Nov-2081)
Frankfurt Massaker 5 : 0 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 4
Schwer 2
Kritisch 2
Tot 1
4 Chancen 2

Bollwerk: “Uff. Nach nur 47 Minuten und 38 Sekunden siegen die Frankfurter nach 2:0 Führung durch Wipeout und werden so ihrem Ruf als brutalstes Team der Liga erneut gerecht, obwohl sie in der Statistik mit 24 Ausfällen bisher in der Saison weit hinter Bremen und Berlin mit jeweils 34 Ausfällen liegen. Die Taktik der Hellhounds, eng vor der Torzone zu verteidigen, erwies sich als falsch. Vor allem Jäger Bo “Yong” Chen und Brecher Javier “Crimson” Matrinez nahmen die Hellhounds vor dem 2:0 in die Zange und ausgerechnet der Hannoveraner Rekordschütze Jan “Dutchman” van Heerdagen sollte in dem Kugelhagel seinen Tod finden. Für ihn wird in Zukunft der erst 19jährige Italiener Leandro “Loco” Santini auf der Schützenposition auflaufen, der erst im Sommer für 4.600.000€ von den “Cavalieri di Roma” verpflichtet wurde.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 18 (12-Dec-2081)
Leipzig Vampires 2 : 5 Hellhounds Hannover
Schwer 3
Verletzte Leicht 1
Kritisch 1
5 Chancen 5

Banshee: “Die Hellhounds haben sich ihre beste Saisonleistung für das letzte Spiel der Hinrunde aufgehoben und überraschen als Vorletzter wohl die meisten der Buchmacher. Insbesondere da die Formkurve der Leipziger nach ihrem grandiosem 7:3 Auswärtssieg bei Anarchie Wien wieder deutlich nach oben zeigte und sie absolute Favoriten hier waren. Aber deshalb lieben wir ja Stadtkrieg, weil - auch wenn es durchaus Tendenzen gibt - jeder jeden schlagen kann. Insbesondere, wenn sie taktisch so gut eingestellt sind, wie die Hauptstädter heute durch ihren Trainer Luis Schubert. Aber es freut mich auch zu sehen, dass der 19jährige Neuzugang auf der Schützenposition Leandro “Loco” Santini sich heute mal mit zwei phänomenalen Torläufen in den Fokus spielen konnte. Wir hatten ihn letzte Woche in unserer Top Ten zu den Rookies of the Year gar nicht berücksichtigt, da er erst vor drei Spieltagen in die Startformation rückte, als der langjährige Stammschütze Jan “Dutchman” van Heerdagen verstarb. Aber wie es aussieht, haben die Hellhounds ihre 4.600.000€ gut angelegt.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 19 (23-Jan-2082)
Toxyc Spyryts Duisburg 7 : 1 Hellhounds Hannover
Kritisch 2
Verletzte Leicht 2
7 Chancen 4

Banshee: “Die Spyryts kommen in bestechender Form aus der Rückrunde. Nicht nur, dass man letzte Woche überraschend auswärts gegen Anarchie Wien siegte, im Heimspiel gegen die Hellhounds präsentierten sie sich von Beginn an dominant und ließ den Hauptstädtern aus Hannover keine Chance. Insbesondere Stürmerin Felicita “Storm” Sagese beschleunigte das Spiel immer wieder und Jägerin Tsula “Ritual” Wall zeigte ihr bestes Spiel seit langem, aber das gilt für fast die ganze Mannschaft. Die Duisburger Warmonger schauen nun jedenfalls optimistisch dem Spiel gegen die Leipzig Vampires entgegen, während die Hellhounds sich nächste Woche gegen die Asphaltcowboys München rehabilitieren müssen.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 20 (13-Feb-2082)
Stuttgart Samurais 2 : 3 Hellhounds Hannover
Verletzte Leicht 2
Schwer 1
8 Chancen 5

Neumann: “Ich denke, langsam wäre es Zeit sich bei den Hellhounds zu entschuldigen. Sehr viele Experten haben ihnen die Ligatauglichkeit abgesprochen und sahen sie als schwächstes Team. Nun haben sie 19 Punkte, 5 Siege und 4 Unentschieden und ziehen an den Samurais vorbei. Trainer Luis Schubert gelingt es offensichtlich aus dem mittelklassigen Spielern eine solide Mannschaft zu formen, die teilweise über sich hinauswächst und Scoutin Elly “Nachthexe” Broonsdorf, Jägerin Taneesha “Mayhem” Sarasvati und Brecher Evgeni “Sledge” Brozovic sicherten mit ihren Treffern einen knappen, aber verdienten Sieg.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 21 (27-Feb-2082)
WSG Karlsruhe 4 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte Schwer 1
Kritisch 1
7 Chancen 2

Neumann: “Einen souveränen Auftritt sahen die Fans der Bundeswehr-Mannschaft in Karlsuhe. Auf dem früheren Trainingsgelände für den urbanen Häuserkampf nutzte die WSG ihr taktisches Wissen gegen die als ebenfalls sehr taktisch geltenden Hannoveraner, saßen hier aber zu jeder Zeit am längeren Hebel und hatten immer die passenden Reaktionen auf alle Angriffswege der Hellhounds. Hervorheben muss man insbesondere den Brecher Oberfeldwebel Samuel Weitz, der die Zugriffe auf den gegnerischen Ballträger perfekt koordinierte und so Karlsruhe eine Ballbesitzquote von 72 Prozent ermöglichte.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 22 (20-Mar-2082)
S-K Centurios Essen 4 : 1 Hellhounds Hannover
Verletzte
10 Chancen 3

Penalty: “Ein souveräner Auftritt ohne große Überraschungen, dessen Ergebnis auch viele so vorausgesagt haben. Die Hellhounds hielten zunächst gut mit und überstanden das erste Viertel ohne Gegentor, aber dann zeigte sich doch, dass sie gegen Starspieler:innen wie Jäger Shkurta “Cerberus” Debenc oder Jägerin Valentina “Evil” Escribano letztlich chancenlos waren. Die Hellhounds erzielten zumindest noch den Ehrentreffer durch ihren 19jährigen Schützen Leandro “Loco” Santini, der immer besser wird. Sollte die Entwicklung des Jungen so weitergehen, wird der in der Sommerpause 2081 gekommene Italiener schwer zu halten sein. Die Essener bleiben oben dran und sind nun zunächst punktgleich hinter den Bremern auf Platz 2.”

Sesson: DSKL 2081/82 Spieltag: 23 (10-Apr-2082)
Frankfurt Fireraisers 4 : 2 Hellhounds Hannover
Leicht 1
Verletzte Leicht 1
Schwer 1
10 Chancen 2

Neumann: “Auch im letzten Sonntagspiel setzt sich der Favorit durch, auch wenn man beim Stand von 4:0 einen Gang zurückschaltete und noch zwei Treffer zuließ. Tolle Leistung von Scout Mike “the Eye” McDonnald heute, der mit Stürmer Killian “Lux” Raduzki dazu beitrug, dass die Fireraisers zu jeder Zeit die besseren Wege, Positionen und Deckungen fanden und bis zum letzten Viertel nie wirklich defensiv unter Druck gerieten. Dennoch müssen die Fireraisers sich eingestehen, dass durch den Sieg der Bremer vor einigen Stunden die Meisterschaft für sie ausgeschlossen ist. Die drei Punkte Rückstand wären zwar noch aufzuholen, aber die Tordifferenz (Frankfurt +32, Bremen +56) führt dazu, dass Bremen nächste Woche zweistellig verlieren müsse während Frankfurt zweistellig gewinnen müsste. Das dürften selbst die optimistischten Frankfurter Warmonger für unwahrscheinlich halten. Dennoch eine tolle Saison der Fireraisers, die sich durch den Sieg den Platz 3 sichern.”

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 1 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Kampfschweine Oldenburg
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 2 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Leipzig Vampires
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 3 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : AGC Labrats
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 4 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Frankfurt Fireraisers
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 5 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Asphaltcowboys München
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 6 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Kölner Maniacs
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 7 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Schwarzwald Titanen
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 8 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Black Barons Mainz
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 9 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Cyberzombies Düsseldorf
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 10 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Berlin Cybears
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 11 (16-Jun-2024)
Hellhounds Hannover : Chromlegion Bremen
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 12 (16-Jun-2024)
Harburg Sharks : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 13 (16-Jun-2024)
Toxyc Spyryts Duisburg : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 14 (16-Jun-2024)
Ragnarök Cottbus : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 15 (16-Jun-2024)
Anarchie Wien : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 16 (16-Jun-2024)
S-K Centurios Essen : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 17 (16-Jun-2024)
Darmstadt Elementals : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 18 (16-Jun-2024)
Zenit Rostock : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 19 (16-Jun-2024)
Ruhrmetall Leviathane : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 20 (16-Jun-2024)
Stahlfalken Mannheim : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 21 (16-Jun-2024)
Warsaw Warmachines : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 22 (16-Jun-2024)
Stuttgart Samurais : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Sesson: DSKL 2083/84 Spieltag: 23 (16-Jun-2024)
Warhog Clan : Hellhounds Hannover
Verletzte
Chancen

Name Position Metatyp Alter Wert € Anmerkung Transvers
Hazel "Killbunny" Nash Scout Elf 23 4800000

Wechselte in der Sommerpause 2083 von den Kreuzberg Assassins zu den Hellhounds Hannover

Das aus den CAS stammende Talent pflegt ihre außergewöhnliche Kombination aus Kid-Stealth-Beinen mit Raptorenfüßen und großen pinken Hasenohren – letztere sind jedoch nur am Helm angebracht – zur Schau zu stellen. Damit gelingen ihr gewaltige Sprünge und befördern sie häufig in ungewöhnliche Beobachtungspositionen, was ihr Scouting recht unberechenbar macht. Jedoch legt sie diese Rolle recht weit aus und stürzt sich auch gerne halsbrecherisch auf ihre Gegenspielenden herab und verwickelt sie in Nahkämpfe. Montagen ihrer spektakulären, aber nicht immer erfolgreichen Aktionen dominieren ihre Social-Media-Profile.

Kreuzberg Assassins : DSKL 2083/84
Friedrich "Maddock" Adolwski Scout Ork 35 3000000

Als erfahrener Spieler im Team ist er Taktgeber im Spiel und kann mit seinem taktischem Wissen zuweil auch gestandene Gegner überraschen. Privat lebt er eher zurückgezogen auf einem kernsanierten alten Bauernhof unweit von Hannover.

Isabella "Aguila" Martinéz Scout Zwerg 33 1600000

Eine temperamentvolle Frau mit südamerikanischen Wurzeln, die gerade bei Fans wegen ihres provokanten Auftreten auf dem Platz und in sozialen Netzwerken beliebt ist. Sie scheut keine Konfrontation und hat immer einen kecken Spruch auf den Lippen. Eine ihrer berühmtesten Sprüche – „Ich pack dich beim Cohones, du dreckige Puta!“ - ziert inzwischen zahlreiche Fan-Schals.

Lilly "Golddigger" Kaltbrenner Scout Mensch 21 2500000

Die attraktive Spielerin mit amazonischen Wurzeln kam auf persönliche Empfehlung von Sponsor Amrian Kameridze in den Kader, der ihr herausragendes Talent und Entwicklungspotential attestierte. Zur größten Verwunderung der restlichen Hellhounds, die die charmante Frau im Vorfeld nur als hübsche Gespielin auf einer von Kameridze’s privaten Feiern kennengelernt hatten, überzeugte sie im Training durchaus mit ihrer Auffassungsgabe und Treffsicherheit an der Waffe. Manch einer vermutet bei ihr gar eine Vergangenheit in den Schatten und den Umstand, dass sie sich bewusst bei Kameridze eingeschleust habe. Egal wie es um die Wahrheit tatsächlich bestellt ist, wenn ihr Leistungsgewinn im selben Tempo fortschreitet, dürfte sie schon bald eine etablierte Stammkraft der Hellhounds werden.

Ufuk "Ladyboy" Erdemci Jäger Mensch 21 4500000

Wechselte in der Sommerpause 2083 für 3.200.000€ von den Gargoyles Aachen.

Der damals 15jährige Ufuk meinte selbstbewusst, er sei voll der "Ladyboy" und war überzeugt davon, dies würde so etwas wie "Playboy" oder "Womanizer" bedeuten. Seine Mitschüler fanden es witzig und es entwickelte sich zum Running Gag im Freundeskreis ("Da kommt unser Ladyboy wieder!"). Mittlerweile nimmt Ufuk es mit Humor.  Seine Qualitäten auf dem Spielfeld sind jedoch weit besser als seine damaligen Englischkenntnisse. Er gilt als äußerst agil und verfügt über gute Parkour-Fähigkeiten, seine größte Stärke ist jedoch seine Treffsicherheit mit der Pistole auf mittlere Distanz. Jedoch kam es schon häufiger vor, dass einige Spielzüge aufgrund seiner zu hohen Risikobereitschaft scheiterten, was ihm die Fans leichter verziehen als die Trainer. Dennoch war er unbestreitbar das größte Talent der Aachener und ein fester Torgarant in der Bezirksliga West, eher nach dem verpassten Aufstieg mit seinem Team zu den Hellhounds nach Hannover wechselte

Gargoyles Aachen : DSKL 2083/84 Hellhounds Hannover : DSKL 2083/84
Lena "Fohlen" Ahrens Jäger Elf 22 2200000

Das Nachwuchstalent aus eigenen Reihen ist gebürtige Hannoveranerin und genießt als Lokalmatadorin bei den Fans enormen Rückhalt. Sie ist bereits Werbepartnerin für mehrere lokale Unternehmen, obgleich der große sportliche Erfolg bisher ausbleibt. Inzwischen hat sie sich aber auch dank ihrer zielstrebigen Parkour-Läufe einen Platz im Stammkader der Hellhounds erarbeitet.

Torben "Bronco" Fritsche Jäger Mensch 23 4000000

Youngster Bronco galt als heiße Neuverpflichtung der Hellhounds und stellt im Training regelmäßig seine Qualitäten unter Beweis, konnte dies aber bisher nicht in der Liga abrufen. Der ausbleibende Erfolg verhindert jedoch keineswegs die gelegentlich Modeljobs des gut gebauten Jägers, der sich schon für verschiedene Modelabels ablichten ließ.

Marion "420" Nussbaum Jäger Zwerg 21 2300000

Wechselte in der Sommerpause 2083 für 2.400.000€ von den Kassel Outlaws.

Die bekennde Konsumentin von und Werbeträgerin für Cannabis lässt die Implikationen ihres Kampfnamens auf dem Spielfeld Lügen strafen, wenn sie höchst engagiert, aufmerksam und konzentriert Ball und Gegner verfolgt. Dabei ist es bereits vereinzelt vorgekommen, dass sie sich in eine Art Rausch spielt, in dem sie über ihr eigentlich eher durchschnittliches Talent herauswächst.

Kassel Outlaws : DSKL 2083/84
Nikolai "Nacken" Smirnov Brecher Troll 31 2800000

Kam in der Sommerpause 2081 für 2.700.000€ von den “Schwarzwald Titanen”. Der muskelbepackte Nikolai verbringt jede freie Minute im Fitnessbereich der Mannschaft und wurde kürzlich offizieller Partner eines Vertriebes für Fitnessprodukte. Auf dem Spielwelt zeichnet er sich gelegentlich durch seine unverhältnismäßige Härte aus, wofür ihn die Warmonger der Hellhounds aber umso mehr lieben.

Evgeni "Sledge" Brozovic Brecher Mensch 27 2600000

Als Trendsetter für Bartmode hat sich der wortkarge Ukrainer auch abseits des Spielfelds als Marke etabliert, auf selbigen ist sein Spielstil simpel, effektiv und schnörkellos. Dabei scheut er zum Leidwesen seiner Waffen nicht davor zurück, diese auch im Nahkampf gegen seine Gegner einzusetzen.

Harper "Peaches" Lawrence Schütze Elf 19 4400000

Die Elfe aus den CAS wurde bei der Jugend der Atlanta Butchers ausgebildet, bekam aber dort keinen Profivertrag. So ist die auf große Wummen stehende junge Frau nun in Hannover gelandet, wo sie darauf brennt in den Stammkader vorzurücken. Dem deutlich gestiegenen Munitionsverbrauch im Training zufolge nimmt die Schützin ihr persönliches Motto „Bei Bewegung – Ballern!“ sehr ernst. Wenn sie es noch schafft ihre Treffgenauigkeit und Koordination mit dem Team zu verbessern, dann besitzt die Elfe gehöriges Potential mal groß rauszukommen.

Pedro "Hippo" Kadschinski Stürmer Minotaurus 25 2500000

Der bullige Mann mit griechisch-portugiesischen Wurzeln ist Lieblings- und Starspieler von Sponsor Kameridze und begeisterter Sammler von Überraschungsei-Figuren. Er hat besitzt eine Patenschaft mit dem Nilpferd “Kalembi” des Hannoveraner Zoo´s und soll auch darüber hinaus sehr tierlieb sein, so sagt man ihm eine gute Beziehung zum Hellhounds-Maskottchen Cerberus nach.

Elandriel "Morgenblüte" Zauberhaar Sani Elf 28 1680000

Wechselte in der Sommerpause 2083 von den Kassel Outlaws.

Ihre Eltern waren Teil einer hippie-esken Elfenkommune, die ihr Verhalten und Gebahren an Klischee-Elfen aus alten Fantasyromanen ableitet. Während ihre Eltern jedoch der Überzeugung sind, dies sei die einzig richtige Art, die „elfische Kultur“ richtig auszuleben, sieht „Morgenblüte“ das ganze lockerer und füllt das Klischee mit einer gehörigen Portion Selbstironie aus. Ist als Sanologin die einzige Magiebegabte im Team.

Kassel Outlaws : DSKL 2083/84

Ersatzspieler:

Name Position Metatyp Alter Wert € Anmerkung Transvers
Vitaly "Köpenick" Piórkowski Scout Ork 18 1200000

Der aus Berlin stammende Trickbetrüger schlich sich unter falscher Identität bei einem Probetraining der Hellhounds ein und flog erst auf, als Maskottchen Cerberus ihn mit einem halben Dutzend Credsticks zwischen den Fingern auf dem Weg nach draußen stellte – so erzählt man es sich zumindest in Hannoveraner Fankreisen. Seine Ergebnisse beim Training waren jedoch so gut, dass das sportliche Management auf eine Strafanzeige verzichtete und ihm die Credsticks stattdessen als erstes Profigehalt überließen. Seitdem verbringt er mindestens so viel Zeit mit der Analyse seiner nächsten Gegner wie mit dem Aufholen seines Trainingsrückstand – angeblich hat er so immer eine trickreiche Finte parat.

Andre "Matze" Matoschik Scout Mensch 31 1350000

Ein im Prinzip grundsolider Spieler, über den sonst nicht viel bekannt ist. In einem Interview gab er einmal zu, unheimlich gerne Salzkaramell zu essen und mehrere Golden Retriever zu besitzen. Genauso unauffällig hat er sich bei seinen wenigen bisherigen Einsätzen auf dem Spielfeld präsentiert, was wohl seine Zugehörigkeit zum Ersatzkader erklärt.

Aman "samesame" Nebay Scout Ork 26 1500000

Aman ist für sein verlässliches, aber recht unkreatives und vorhersehbares Spiel bekannt. Nebenbei bewirbt er das indische Restaurant seiner Familie, in dem er auch selbst gerne einkehrt.

Natascha "Fuchs" Koslowa Scout Mensch 27 1750000

Die Russin mit feuerrotem Haar hat eine große Klappe, wenn es um Trashtalk geht. Sowohl auf als auch neben dem Platz hat sie ein Gespür dafür Ärger anzuziehen, so gerät sie häufiger als dem Trainerstab recht ins in die Klatschpresse und bekam schon ernsthafte Angebote verschiedener Reality-TV-Shows für die spielfreie Zeit. In der Kriegszone wurde sie für einige listige Spielzüge bekannt, die sie aber zu selten zeigt, um damit ihr Team wirklich voranzubringen.

Domenica "Cavaletti" Santora Jäger Satyrn 19 1700000

Die stilvolle Satyrin mit italienischen Wurzeln weiß mit akrobatischen Manövern und bestechender Athletik zu überzeugen, was sie ohne Frage zu einem vielversprechenden Talent macht. Teilweise verliert sie sich jedoch in ihren perfektionistischen Ansprüchen und regt sich lebendig auf, wenn etwas nicht so läuft, wie es ihr passt. Doch das ändert nichts daran, dass sie ihre Ziele bissig verfolgt und sich selten von ihnen abbringen lässt, selbst wenn einige Hacken auf dem Weg geschlagen werden müssen.

Roger "Roger" Davidson Jäger Mensch 36 1000000

Der ehemals von den Warsaw Warmachines gekomme Starspieler ist schlecht gealtert und konnte dem Team bisher nicht zum erhofften Erfolg verhelfen. Dank eines Langzeitvertrags verbringt er nun ein gut bezahltes Karriereende bei den Hellhounds und ist ein gern gesehener Gast im lokalen Sportprogramm, wo er immer eine Anekdote aus seiner bisherigen Karriere zu erzählen weiß.

Jaroslav "Showman" Brabec Jäger Mensch 24 1800000

Der geborene Tscheche gilt als natürliches Unterhaltungstalent und genießt einen guten Ruf in der Mannschaft. Abseits seiner manchmal sehenswert in Szene gesetzten Schüsse werfen ihm seine Kritiker jedoch vor, sich den falschen Beruf ausgesucht zu haben – er würde viel besser in eine Talk-Show denn auf eine Stadtkriegszone gehören. Bisher hat er diese Aussage weder kommentiert noch dementiert, sondern trainiert und spielt einfach weiter. Seitdem die Klatschpresse herausgefunden hat, dass er manchmal unter falschen Namen und Kostümierung in kleinen Clubs auf der Bühne steht, hat geradezu eine Schnitzeljagd nach seinem nächsten Auftritt begonnen, was er sichtlich zu genießen scheint.

Marc "TNT" Trögenheim Jäger Troll 32 1600000

Bei ihm ist der Name Programm. Der Experte für Explosives sorgte in den vergangenen Jahren für einige spektakuläre Aktionen der Hellhounds, wobei er bei einer von ihnen seinen linken Unterarm verlor. Davon scheint er sich nie richtig erholt zu haben, denn in letzter Zeit hat er statt zündenden Ideen für explosive Spielzüge vielmehr Blindgänger-Partien. Als diplomierter Sprengmeister organisiert er häufiger Feuerwerk-Shows im Hannoveraner Umland.

Nikolé "Thunder" Akramiené Brecher Ork 24 2100000

Die gebürtige Litauerin kam mit großen Erwartungen nach Hannover, die sie bislang aber nicht erfüllen konnte. Gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder kann sie ihr Potential am Besten entfalten, welches allerdings noch nicht an die Qualität heranreicht, die man in der DSKL zum Bestehen braucht. Sollte sie allerdings weitere Erfahrung sammeln und ausreichend Spielpraxis bekommen, könnte sich das zeitnah ändern. Privat die Adeptin ein gern gesehener Gast in verschiedenen Hannoveraner Szeneclubs.

Jonas "Storm" Akramiené Brecher Ork 24 2100000

Er kam gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester aus Litauen nach Hannover, konnte sich aber ebenfalls noch nicht durchsetzen. Ihre gemeinsame Koordination ist nicht zuletzt durch ihre Adeptenkräfte herausragend, aber es mangelt häufiger in der Abstimmung mit dem restlichen Team. Gerade in der Manndeckung für den Schützen hapert es oft, obgleich ihm und ihr beim durchbrechen der gegnerischen Linien schon beeindruckende Aktionen gelangen. Wenn sich sein Talent weiter entwickelt, könnten sich auch andere Mannschaften für ihn interessieren. In seiner Freizeit scheint sich der kräftige Ork häufiger im Hannoveraner Zoo und den angeschlossenen botanischen Gärten aufzuhalten.

Eva "Snake Eye" Kim Schütze Mensch 31 1750000

Kam in der Winterpause 2081/82 für 800.000€ von den Hamburg Rams, konnte sich aber in Hannover nie richtig durchsetzen. Die Fernkampfadeptin zeigt im Training angeblich immer wieder ihr ausgeprägtes Potential, was aber an ihren maximal durchschnittlichen Leistungen während tatsächlicher Pflichtspiele nichts ändert. Ihr markantes Markenzeichen sind die geschlitzten Cyberaugen im Schlangenstil, die Zeiss mit ihrer neusten Zieloptik ausgestattet haben soll.

Mario "Bello" Trabella Stürmer Zwerg 34 1200000

Dem stets gut angezogenen Italiener werden heimliche Kontakte zur Mafia vorgehalten - ob das seinen Platz auf der Ersatzbank erklärt, ist jedoch ungewiss. Bisher hat er trotz solider Leistungen noch nicht Einzug in die Stammmannschaft erhalten, vermutlich ist der Grund dafür aber eher das dort sitzende Nilpferd, dem Liebling von Sponsor Kameridze.

Emil "Kreischer" Bernhardt Sani Oger 23 750000

Stur und willensstark peitscht er die Verwundeten regelmäßig wortgewaltig wieder zurück ins Spiel und ist auch abseits des Platzes für den Zusammenhalt des Teams bekannt. In seiner Freizeit sammelt der Adept altmodische Schallplatten und hat inzwischen eine Szene-Musikladen in der Hannoveraner Nordstadt.

Verstorben:

Name Position Metatyp Alter Wert € Anmerkung Transvers
Roxanne "Champus" Chambroix Jäger Elf 36 1200000

Jägerin Roxanne “Champus” Chambroix (Elfe, 37) stirbt am 5. Spieltag (2081/82) bei einer 1:9-Wipeout-Niederlage gegen die Ruhrmetall Leviathane

Alfred "Backspin" Trosforf Schütze Mensch 29 3800000

Schütze Alfred „Backspin“ Trosdorf (Mensch, 27) stirbt am 22. Spieltag (2080/81) bei einem 4:2 Sieg gegen die Harburg Sharks.

Jan "Dutchman" van Heerdagen Schütze Elf 28 3000000

Schütze Jan “Dutchman” van Heerdagen (Elf, 27) stirbt am 9. Spieltag (2081/82) bei einer 0:5-Wipeout-Niederlage gegen Frankfurt Massaker


weitere Teams