Team Karriereende

Logo von Karriereende
Karriereende

VEREINSINFO

Stadt ---
Teamfarben ---
Gründungsjahr ---
Präsident ---
Trainer ---
Sponsor ---
Erfolge

---

Dies ist kein Team, sondern ein Sammelbecken für alle Spieler, die im Ruhestand sind, im Gefängnis sitzen, Shadowrunner geworden sind oder aus anderen Gründen nicht mehr aktiv am Stadtkrieg teilnehmen.

Name Position Metatyp Alter Wert € Anmerkung Transvers
Knut "Knipser" Janssen Scout Zwerg 44 1870000

Beendet seine Karriere in der Sommerpause 2083, um für ein Handgeld von 1.000.000€ zusammen mit "dem General" den Trainerposten der S-K Centurios Essen zu übernehmen.

Im ADL-Allstar-Team 2080 als einer der besten Scouts der Saison. Leistungsträger mit herausragendem Spielverständnis, von dem man munkelt, dass er bald auf einen Trainerposten wechselt. Mittlerweile ist allerdings sein "eine Saison mach ich noch" ein Meme geworden.

Chromlegion Bremen : DSKL 2083/84
Piet "Pietschie" Mommsen Scout Mensch 39 800000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere und möchte die nächsten Jahre erstmal für seine Frau und beide Töchter da sein.

Kölner Maniacs : DSKL 2083/84
Pataki "Pap" Zalán Jäger Troll 37 2100000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere aufgrund von Gesundheitsproblemen.

Der schon recht alte Troll ist immer noch ein festes Mitglied der Mannschaft. Seine beeindruckende Größe und Durchschlagskraft sind ein Garant für die Erfolge der Mannschaft. Leider lässt es ihn auch zum häufigen Ziel werden. Seine Fehlzeiten aufgrund der Verletzungen wachsen in den letzten Monaten immer mehr so dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis er entweder den Sport an den Nagel hängt oder von den Trainern auf die Verkaufsliste gesetzt wird.

S-K Centurios Essen : DSKL 2083/84
Miro "Demon" Sirowic Jäger Hobgoblin 35 625000

Beendet seine Karriere in der Sommerpause 2083 und ist seitdem unauffindbar.

Ein mit Bio- und Genware leicht modifizierter initiierter Adept ist seit der Saison 2080/2081 im Mannschaftskader und der Startaufstellung.

Der Experte für waffenlosen Kampf hatte sein Debut im Benefiezspiel gegen die Death Row Borkum, wo er sein Talent mit einem beeindruckenden Kill des Borkum-Stürmers Maxilo "Gringer" Novwotzki bewies. Dieser führte indirekt zum Punktsieg für die Stahlfalken durch die Hände der Flex-Schwestern und eines nur einmalig eingesetzten Jägers namens "Grimlock".

Es wird immer wieder behauptet, dass er früher in den dunkelsten Schatten aktiv war, aber seine SIN besagt etwas anderes. Allerdings wird von gebildeteren Fans heiß diskutiert, ob er wirklich einem Schutzgeist mit der Bezeichnung Apex(-Predator) folgt.

Stahlfalken Mannheim : DSKL 2083/84
Gabrielle "Knock Knock" Besell-Browne Brecher Mensch 46 750000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre Karriere und eröffnet mit ihrer Frau in Köln ein kleines Ladengeschäft für Luxus-Weine und Champagner.

Kölner Maniacs : DSKL 2083/84
Freddie "Tank" MacIntire Schütze Troll 39 675000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere, kehrt nach Schottland zurück und kauft eine kleine Whiskey Brennerei ("Loch Penderlyth's")

Schottische/irische Wurzeln, ehem. Freiheitskämpfer, musste flüchten, war schon 2073 aktiv, sogar mal ADL Allstar, ansonsten immer noch ein absolut stabiler und solider Stadtkrieger und Motivator des Teams, allerdings kommt er (langsam) in die Jahre; Whisky- und Dudelsackliebhaber. Immernoch eine große Stütze, vorallem durch Erfahrung und Moral.

Toxyc Spyryts Duisburg : DSKL 2083/84
Omar "Opa" Nuguse Stürmer Elf 47 5775000

Beendete in der Sommerpause 2083 seine Spielerkarriere, um auf die Trainerposition von Frankfurt Massaker zu wechseln.

Der Spitzname kommt nicht von ungefähr. Wenn es in den ADL spektakuläre Ereignisse gab, Opa war ganz sicher live dabei. So sagt man in Fankreisen zumindest.

In Wahrheit ist Omar 34 im Emirat Kreuzberg auf die Welt gekommen und hatte somit alles andere als eine sichere und behütete Jugend vor sich. Aber er boxte sich durch und entdeckte bereits im Alter von 12 sein Talent das Lenken, Beherrschen und Klauen motorisierter Zweiräder. Mit dem „richtigen“ Umfeld wurde aus ihm einer der jungen Wilden von Berlin in den späten 40er und 50er Jahren. Als um ‘58 ein gewisser Rewind in Berlin auftauchte um eine internationale elfische Go-Gang in der Stadt zu etablieren, war Omar sofort einer derer, die die lokale Unterstützung für die Ancients boten. Nach dem Krieg mit der Horde, kehrte er jedoch dem Gangmilieu den Rücken und verließ die Stadt. Nach zwei Jahren der Straßenrennen in den westlichen Metroplexen der ADL wurde er überraschend vom Coachingstab unter Vertrag genommen und ist mittlerweile der dienstälteste Spieler den Massaker aufzubieten hat.

Frankfurt Massaker : DSKL 2083/84
Peter "Patchie" Sanchez Sani Zwerg 43 225000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere.

War auch schon 2073 aktiv, ist ein echt knallharter Fels in der Brandung und noch dazu ein guter Ersthelfer, Boxer und mittlerweile der Spaßmacher der Truppe – „Mit Patches und Witz and die Spitz.“

Toxyc Spyryts Duisburg : DSKL 2083/84
Eva "Mama" Bär Sani Elf 59 700000

Beendet in der Sommerpause 2083 an ihrem 60. Geburtstag ihre aktive Karriere und ist seitdem im Ruhestand.
Die Feierlichkeiten zu ihrem Geburtstag werden großes Fest mit vielen Stadtkrieg-Veteranen, die von ihr gerettet wurden.

Die fast 60jährige Elfe ist mit ihren 35 Dienstjahren die dienstälteste Spielerin der Liga und ist aus Bremen nicht mehr wegzudenken. Sie hat in Bremen schon diversen internationalen Topstars das Leben gerettet und vermutlich errichtet man ihr ein Denkmal, wenn sie irgendwann aufhören sollte.

Chromlegion Bremen : DSKL 2083/84
Jakov "J-Doc" Galic Sani Elf 59 500000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere und ist seitdem im Ruhestand.

Kölner Maniacs : DSKL 2083/84

Ersatzspieler:

Name Position Metatyp Alter Wert € Anmerkung Transvers
Anne "Aha" Hartmann Jäger Zwerg 35 630000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre Karriere und ist seitdem unauffindbar.

Einst nur als kurzfristiger Ersatz aus einer ludwigshafener Gang rekrutiert, entschied sich die Zwergin ihr Gangerleben zugunsten einer Profikarriere aufzugeben. Doch mit dieser will es noch immer nicht so recht klappen, sodass gemunkelt wird, dass sie nur aufgrund der sicheren Bezahlung noch bei den Labrats ist.

AGC Labrats : DSKL 2083/84
Rudi "Kümmel" Nehberg Jäger Oger 27 0

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere und wechselt ins Trainerteam der Asphaltcowboys München.

Emporkömmling aus der Berliner Amateurszene. Trägt gerne stabile bayerische Lederhosen, Wollsocken und festes Schuhwerk. Wurde 2081 von “Brecher” auf “Jäger” umgeschult

Asphaltcowboys München : DSKL 2083/84
Arnold "Grim" Grimstad Jäger Ork 24 0

Wurde von den Black Knights Kiel entlassen, nachdem er einen Ritualmord an einem Robbenbaby verübte.

Der Norweger aus Tromsø gelangte über Umwege nach Kiel und bemüht sich um seinen Namen herum ein düsteres und finsteres Image aufzubauen. Stilistisch bekommt er die todesumhangene Symbolik bereits hin, leider kann er selbiges aber noch nicht in die Kampfzone transferieren. Dennoch hat er es bereits geschafft sich unter den Kieler Warmongern eine eingeschworene Fangemeinde aufzubauen, mit denen er u.a. am letzten Samhain-Fest ein großes Fantreffen ausrichtete.

Black Knights Kiel : DSKL 2083/84
Gudrun "Badmom" Krämer Brecher Zwerg 33 460000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre Karriere aufgrund einer Schwangerschaft.

Die Zwergin mit ihrer markten Schrotflinte, an deren Seite in pinkroten Lettern ihr Kampfname prangt, hat sich besonders auf den Kampf in engen Räumen spezialisiert und ist in diesen brandgefährlich, besitzt aber deutliche Schwächen in offenerem Gelände. Mit ihren feuerroten Haaren und optisch abgestimmten Implantaten ist die attraktive Brecherin auch außerhalb der Kampfzone ein absoluter Hintergucker und pflegt ein sehr aktives Nachtleben, sehr zur Freude der Paparazzi-Presse.

AGC Labrats : DSKL 2083/84
Juraj "Der General" Crnjak Brecher Mensch 39 2310000

Kam in der Winterpause 2082/83 für 3.200.000€ von den "Zagreb Mercenaries" zu den S-K Centurios Essen
Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere als Spieler, um mit Knut "Knipser" Jansen ein Trainerduo für die S-K Centurios Essen zu bilden.

Die Centurios sicherten sich die Dienste des Kroaten, der in seiner Heimat Zagreb einen Legendenstatus innehat, mit einem Hintergedanken. Zum einen füllt er die Lücke auf der Brecher-Position, aber auf lange Sicht soll er dann das Trainerteam ergänzen, da er als Taktikexperte gilt.

S-K Centurios Essen : DSKL 2083/84
Jürgen "Witwenmacher" Brenner Brecher Mensch 36 240000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere und gründet mit seinem Ersparten eine kleine Sicherheitsfirma ("Brenner Security", spezialisiert auf Veranstaltungen)


Als gebürtiger Karlsruher war „Witwenmacher“ nach seinem Abitur Soldat, blieb fast zehn Jahre im Dienst der Bundeswehr und brachte es schließlich zum Unteroffizier. Aufgrund von Differenzen mit seinem Vorgesetzten, welche in einer schlechten Beurteilung resultierten, schien ihm jedoch eine weitere Karriere verbaut und er quittierte den Dienst. Da er nichts Illegales machen wollte wandte er sich dem Stadtkrieg zu und wurde mit 31 Jahren schließlich von den Düsseldorfern verpflichtet. Stößt mit seiner militärischen und etwas konservativen Art bei Mitspielern an, ist jedoch ein sehr guter Schütze mit taktischem Verständnis.

Cyberzombies Düsseldorf : DSKL 2083/84
Dimo "Dino" Wache Stürmer Ork 41 200000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere.

Dimo ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit bei den Mainzern, trotz seines Alters ist er immer noch ein hervorragender Stürmer, der seine etwas nachlassende Reflexe gleicht er durch Erfahrung mehr als aus.

Black Barons Mainz : DSKL 2083/84
Chris "Das Gackern" Alron Stürmer Gnom 27 0

Sein Vertrag wird in der Sommerpause 2083 aufgrund eines Alkoholproblems aufgelöst.

Einer der wenigen Gnome auf dieser Position. Hat seinen Kampfnamen aufgrund des leicht psychopathisch wirkenden Lachens, welches seine Gegner im Vorbeifahren hören.

Chromlegion Bremen : DSKL 2083/84
Kinfe "Bouncer" Abel Stürmer Troll 28 480000

Kam in der Winterpause 2082/83 für 1.400.000€ von den "Kölner Maniacs"
Sein Vertrag wird in der Sommerpause 2083 aufgelöst und er beendet seine Karriere.

Schwarzwald Titanen : DSKL 2083/84
Jovana "Metzger" Antlic Sani Elf 36 500000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre aktive Karriere und wechselt in das Reha-Zentrum der Centurios.

Die elfische Magierin wechselte vor einigen Jahren von Ruža Sarajevo zu den Centurios. Der Wechselwille ging besonders von ihr aus, da sie ihrer Meinung nach  in der DSKL wenigstens die Chance hat, verletzte Spieler*innen wieder spielbereit zusammenzuflicken. Über die GUBL verliert sie keine positiven Worte, das höflichste ist noch die Bezeichnung “Schlachtfest”für die Begegnungen in der als äußerst aggressiv bekannten Liga. Ihr weiteres Problem ist die besonders auf Magie fokussierte Heilung, die Probleme mit den stark vercyberten Mitspielern hat. Dafür unterstützt sie ihre Teammitglieder auch außerhalb der Spiele bei der Regeneration.  

S-K Centurios Essen : DSKL 2083/84
Lukas "Goldmann" Goltmann Sani Zwerg 34 160000

Beendet in der Sommerpause 2083 seine Karriere und will nun erstmal sein Medizinstudium beenden.

Kam in der Sommerpause 2082 für 400.000€ von den “Krupp Steel Dragons Linz”. Österreichigscher Lebenskünstler und Langzeitstudent der Sanologie  (27 Semester!!), der nach seiner Exmatrikulation ab 2079 in Linz spielte. Fiel dort durch Disziplinlosigkeit auf, passt aber von der Einstellung her vielleicht besser zum Team aus der Hauptstadt.

Anarchie Wien : DSKL 2083/84
Stephan "Wonder" Wunderlich Sani Elf 32 0

Wurde in der Sommerpause 2083 von den Leipzig Vampires entlassen, weil er unter dem Einfluss von "Dr. Blutbad"-Chips stand als er operierte.

Angeblich Sohn des hochkarätigen Hamburger Straßendocs "Doc.Wunderlich", nach im 7. Semester abgebrochenen Medizinstudium Ausbildung zum Rettungssanitäter und -assistenten, zu Saison-Beginn 80/81 verpflichtet und nach dem Tod des vorigen Sanis kurzzeitig auf der Stammposition in der ersten Auswahl

Leipzig Vampires : DSKL 2083/84
Bettina "Engel" Engels Sani Zwerg 45 350000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre Stadtkrieg-Karriere und arbeitet seitdem im Universitätsklinikum der Stadt Genf in der Unfallchirurgie.

Gläubige Schweizerin und studierte Feldsanitäterin der Blauhelme, wurde 2073 von den “Blue Helmets Geneve” abgekauft. Übernimmt auch den Posten der Mannschaftsärztin und Ernährungsberaterin.

Warsaw Warmachines : DSKL 2083/84
Rina "Benecke" Benecke Sani Mensch 29 180000

Beendet in der Sommerpause 2083 ihre Karriere und nimmt ihre alte Anstellung als BuMoNa-Notfallärztin wieder auf.

Die vollkommen unmodifizierte Norm ist studierte Pathologin, ausgebildete BuMoNa-Notfallärztin und so etwas wie die gute Seele des Teams. Ihre kleinen Mittelchen haben schon so manchem Teammitglied durch einen Hangover geholfen.

Stahlfalken Mannheim : DSKL 2083/84
Frederik "Obi" Wolf Sani Mensch 41 800000

Beendete in der Sommerpause 2083 seine Karriere und arbeitet nun halbtags in einer Gemeinschaftspraxis, um parallel einen Spirituosen-Handel zu betreiben.

Ein echter Niedersachse, der nach eigenen Aussagen “schon viel zu lange” dabei ist. Aufhören kommt für ihn trotzdem noch nicht infrage. Er springt gelegentlich als Ersatz ein, mehr aber auch nicht. Seine Freizeit widmet er immer mehr dem Genuss hochwertiger Spirituosen, wobei schottischer Whiskey zu seinen Favoriten zu gehören scheint.

Hellhounds Hannover : DSKL 2083/84

Verstorben:

Keine


weitere Teams